Finanzierung der Stiftung Nordfriesland sichern!

Die Stiftung Nordfriesland dient der Förderung der Kultur-, Kunst-, Sprach- und Heimatpflege im Kreis Nordfriesland. Über Projekte wie auch über die Finanzierung entscheiden die Kulturpolitiker des Kreistages im Kuratorium der Stiftung. Diese sehen vor allem bei der Finanzierung Handlungsbedarf – ohne Neuregelung müssten schon in zwei Jahren deutliche Einschnitte vorgenommen werden.

Die FDP-Kreistagsfraktion hat, in Abstimmung mit der CDU, zwei Maßnahmen vorgeschlagen, die die dauerhafte Finanzierung der wichtigen Kulturarbeit gewährleisten: Zum einen soll die Stiftung dadurch vom Kreishaushalt abgekoppelt werden, dass einmalig zusätzliches Stiftungskapital bereitgestellt wird. Aus dessen Erträgen sollen die Aufgaben der Stiftung bestritten werden. Zum anderen ist gerade die Kultur ein Gebiet, auf dem sich schon seit Jahrhunderten bürgerschaftliches Engagement bewährt, darum soll für die Möglichkeit privater Zustiftungen (also Schenkungen oder Nachlässe) aus der Bürgerschaft geworben werden.

Beide FDP-Vorschläge wurden – zusammen mit weiteren Maßnahmen – vom Kuratorium der Stiftung Nordfriesland am 18.Mai 2022 angenommen und werden in den nächsten Wochen in den übrigen Gremien des Kreises beraten.

Text: Jürgen Diel / Torge Feddersen