Weil Bildung unser Rohstoff ist: FDP möchte IT – Ausrüstung und IT – Kompetenzen der Schüler sichern

Corona hat auch die IT-Landschaft der Schulen im Norden auf den Prüfstand gestellt, Ergebnis: Teilweise gewogen und zu leicht befunden.

Die FDP Nordfriesland nimmt das zum Anlass, untersuchen zu lassen, wie es um die IT – Ausstattung der Schulen, aber auch um die IT – Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler bestellt ist. Beides hängt zusammen: Eine vernünftige Ausstattung ist die Voraussetzung für den Erwerb von IT – Kompetenz. Letztere ist mittlerweile in unterschiedlichem Grad Voraussetzung für beruflichen Erfolg, aber auch für die kritische Bewertung von Informationen und damit für die Teilhabe am demokratischen Gemeinwesen.

Bei der Untersuchung der Ausstattung soll auch geprüft werden, ob freie Software („Open Source“) eingesetzt wird: Zum einen aus Gründen der Kostenersparnis, zum anderen um Schüler und Lehrer DSGVO – konform vor Ausforschung zu schützen.

Die Erhebung der IT-Kompetenzen der Schüler sollte zweistufig erfolgen: Jede Schülerin und jeder Schüler benötigt grundlegende Kenntnisse, sozusagen eine Basis-Qualifikation, aber zukünftige Informatiker, Physikerinnen, Mathematiker müssen die Möglichkeit haben, vertiefte Kenntnisse zu erwerben.

Jörg Tessin, Vorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion, wird sich weiter um das zukunftsorientierte Thema kümmern und wenn notwendig einen entsprechenden Antrag an geeigneter Stelle einbringen.

Über das Ergebnis werden wir an dieser Stelle berichten!
(Text: Jürgen Diel)