FDP-NF unterstützt Maßnahmen im Kampf gegen COVID-19

Anlässlich der aktuellen Situation haben der Kreisvorstand und die Kreistagsfraktion der FDP Nordfriesland folgenden Beschluss gefasst:

„Wir erleben Tage, die viele – wenn nicht sogar alle von uns – so bisher noch nicht erleben mussten. Das Coronavirus (SARS-CoV 2/ COVID-19) breitet sich weltweit aus und gefährdet viele Menschen in unserer Gesellschaft. Nicht nur ältere Menschen sind bedroht, sondern auch solche mit Vorerkrankungen. Die explosionsartige Ausbreitung des Virus könnte letztlich zu einer Überlastung unseres Gesundheitssystems führen. Hierdurch kann es zu weiteren Bedrohungen kommen, die nicht direkt mit dem Coronavirus in Verbindung stehen. 

Dies gilt es zu verhindern!

Die Regierung und unsere Kreisverwaltung haben verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht, um die Ausbreitung zu verlangsamen und damit unser aller Gesundheit zu schützen. Diese Maßnahmen sind für uns alle neu und ungewohnt. Sie sind belastend, einschneidend und in gewisser Weise auch lästig. Sie sind unserer Ansicht nach aber auch zwingend notwendig und geboten um Leben zu retten, jedoch unbedingt auf Ausnahmesituationen wie die jetzige zu beschränken.
Solche belastende Maßnahmen bedürfen immer eines starken Rückhalts. Der Vorstand und die Kreistagsfraktion der Freien Demokratischen Partei Nordfrieslands möchten, als Teil des demokratischen Parteiensprektrums, hierbei unterstützen und stehen hinter den Maßnahmen der Regierung und der Kreisverwaltung. Im Sinne unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger ist es im Moment unbedingt notwendig, unnötige Kontakte zu vermeiden und nur dann das Haus zu verlassen, wenn es wirklich notwendig ist. In den sozialen Medien und über andere Wege werden von der Kreisverwaltung alle notwendigen Schritte zeitnah mitgeteilt. Das Befolgen dieser Vorgaben möchten wir jedem im Interesse aller ans Herz legen.“

Bildquelle: Vektor Kunst iXimus auf Pixabay