FDP Redebeitrag TOP 16 Kreisttagssitzung am 21.09.2018 – Kenntnisnahme des Berichtes über die Umsetzung des Planes zur Chancengleichheit von Männern und Frauen in der Kreisverwaltung Nordfriesland für den Berichtszeitraum 2016 – 2017

Wir danken der Verwaltung und insbesondere den Beteiligten für den vorgelegten Bericht.

Mit Sachverstand und vielen Zahlen wird die Entwicklung in der Kreisverwaltung in Bezug auf Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern beleuchtet.

Es zeigt sich nach unserer Auffassung, dass in der Verwaltung alles dafür getan wird, denjenigen Entwicklungschancen einzuräumen, die a) entsprechende Leistung erbringen und b) höhere Dienstposten anstreben. Flankiert wird all dies durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen und z.B. Telearbeit. Dieser Weg muss unbedingt weiter gegangen und wenn möglich ausgebaut werden.
Wir würden uns zusätzlich darüber freuen, wenn der vermutlich zeitaufwändig erstellte Bericht, der ja auch auf Wunsch der Politik so ausführlich verfasst wird, in Zukunft sehr viel kürzer gefasst ist und nur noch verbesserungswürdige Schwachstellen beschreibt.

Da ich meine gesamte Dienstzeit in Schulen und Landesbehörden absolviert habe gestatten sie mir ein paar eigene Eindrücke:

Lehrerinnen und Lehrer haben seit Beginn der 80iger Jahre gleichwertig ihren Dienst verrichtet. An Führungsaufgaben, also an Schulleitungs- oder Schulamtsaufgaben interessierte Frauen und Männer, sind vollkommen gleichberechtigt ins und aus dem Rennen gegangen.
Was folgt daraus? Die Verwaltung ist nach meinem Eindruck und meiner persönlichen Erfahrung nicht das Spielfeld, wo es sich lohnt, sich an dem Thema Chancengleichheit abzuarbeiten. Die eigentlichen Probleme müssen anderswo verortet werden. Die gesellschaftliche Erkenntnis, dass ohne Frauen 50% unserer Gesamtleistungsfähigkeit brach liegen würde, muss in die Köpfe aller in Deutschland lebenden Mensch hinein. Ich betone ausdrücklich ‚aller‘ und sehe dies als Wertevermittlungsauftrag an uns Anwesende an.

In diesem Sinn, liebe Verwaltung: Weiter so und alle Chancen für alle!

(Jörg Tessin)