Jörg Tessin: „Wir wollen von der NOSPA Antworten auf die Fragen, die die ganze Region bewegen!“

Zur Umstrukturierung des Filialnetzes der Nord-Ostsee-Sparkasse insbesondere im Kreis Nordfriesland hat die FDP-Fraktion im nordfriesischen Kreistag einen Dringlichkeitsantrag zur nächsten Kreistagssitzung eingebracht. Dazu erklärte der Fraktionsvorsitzende Jörg Tessin:

NOSPA-Antrag„Die überraschende Eröffnung der Nord-Ostsee-Sparkasse, ihr Filialnetz so massiv neu zu organisieren, wirft für die FDP-Fraktion erhebliche Fragen zur weiteren Gewährleistung einer flächendeckenden Präsenz des Geldinstituts an der Westküste auf. Diese gilt es nun kurzfristig, aber in angemessener Weise und sachlicher Atmosphäre zu beantworten – auch im Hinblick auf die Umsetzung des integrierten Mobilitäts- und Kooperationsraumkonzeptes, das wir im Kreis beschlossen haben. Dazu werden wir dem Kreistag vorschlagen, den Vorstandsvorsitzenden der NOSPA, Herrn Thomas Menke zu einer gemeinsamen Sitzung von Hauptausschuss, Finanz- und Bauauschuss sowie dem Wirtschaftsausschuss einzuladen, um Hintergründe und Konsequenzen einer solch weitreichenden Organisationsentscheidung umfassend zu erörtern.

Die Sparkasse hat eine nicht unerhebliche regionalwirtschaftliche Bedeutung für Nordfriesland. Sie wird deswegen mehrheitlich von der nordfriesischen kommunalen Familie aus Kreis, den Städten Husum, Tönning, Friedrichstadt und Garding sowie den Gemeinden Sylt und St.Peter-Ording getragen. In der Mehrheit sind nordfriesische Gemeinden, nordfriesische Kunden und in Nordfriesland lebende und arbeitende Mitarbeiter von Standortschließungen und der Entpersonalisierung bislang mitarbeitergeführter Filialen betroffen. Daher ist es unsere Pflicht, vom NOSPA-Vorstand zunächst Antworten auf die Fragen zu verlangen, die die ganze Region nun sorgenvoll bewegen.“

 

Wortlaut des FDP-Antrags:

DRINGLICHKEITSANTRAG: Hintergründe und Konsequenzen der Umstrukturierung des NOSPA-Filialnetzes im Kreis Nordfriesland

Der Kreistag beauftragt den Hauptausschuss, den Finanz- und Bauausschuss sowie den Wirtschaftsausschuss damit, den Vorstandsvorsitzenden der NOSPA, Herrn Thomas Menke, kurzfristig zu einer gemeinsamen Sitzung einzuladen, um Hintergründe und Konsequenzen der geplanten Umstrukturierung des Filialnetzes der Nord-Ostsee-Sparkasse insbesondere im und für den Kreis Nordfriesland umfassend zu erörtern und sich ergebende Fragen – auch im Hinblick auf die Umsetzung des Integrierten Mobilitäts- und Kooperationsraumkonzeptes – aufzuklären.

Begründung:
Laut Bericht der Husumer Nachrichten vom 15. Mai 2014 plant die Nord-Ostsee-Sparkasse eine
umfassende Umstrukturierung ihres Filialnetzes in den Kreisen Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und der Stadt Flensburg, in dessen Folge

– 19 Standorte zu Regionaldirektionen ausgebaut werden, davon 6 Standorte in Nordfriesland,
– 19 mitarbeitergeführte Filialen in SB-Standorte umgewandelt werden, davon 9 in Nordfriesland,
– 11 mitarbeitergeführte Filialen aufgegeben werden, davon allein 7 in Nordfriesland
– 9 SB-Standorte aufgegeben werden, davon allein 5 in Nordfriesland.

Zur Vorbereitung der weiteren politischen Befassung erscheint der FDP-Fraktion zunächst ein umfassender Informationsaustausch mit der Spitze der Sparkasse geboten.

Begründung der Dringlichkeit:
Der Antrag ist dringlich, da die Umstrukturierung erst am 15. Mai 2014 öffentlich bekannt wurde und sich die Notwendigkeit einer unverzüglichen Befassung für die weitere Meinungs- und Willensbildung schon aus der regionalwirtschaftlichen Bedeutung der NOSPA für die Region von selbst ergeben sollte.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 1 =