Termine für das Inselferien-Versuchsvorhaben auf Sylt 2012

Im kommenden Jahr gibt es auf Sylt versuchsweise Frühjahresferien, dafür werden die Herbstferien auf der Insel von drei auf zwei Wochen verkürzt. “Wir reagieren mit diesem regional und zeitlich begrenzten Versuch auf eine nicht verstummende Diskussion und den Wunsch vieler Sylter”, erklärte Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug dazu.

Das Ministerium für Bildung und Kultur führt zunächst nur für das Jahr 2012 und versuchsweise diese neue Ferienregelung für die Insel Sylt ein. Für das Jahr 2012 gelten dort demnach folgende Termine: Frühjahresferien sind vom 13. Februar (erster Ferientag) bis zum 17. Februar (letzter Ferientag), die Sommerferien bleiben unverändert vom 25. Juni bis zum 28. Juli, Herbstferien sind vom 4. Oktober bis zum 19. Oktober. Der Bildungsminister betonte, es gebe nur im kommenden Jahr diesen Versuch, endgültig werde erst nach diesem Praxistest entschieden.


Wir sind überzeugt: Inselferienregelung für Sylt ist auf dem Weg!

Dazu erklärten der Kreisvorsitzende Jens Kieback und die stellvertretende Kreisvorsitzende Gudrun Eufinger:

„Mehrere Jahre lang haben die Sylter für eine familienfreundliche Ferienregelung für das attraktivste Ferienziel Deutschlands gekämpft und endlich ist dank der FDP ein erster maßgeblicher Schritt dazu getan: Den zumeist im Tourismus und der Gastronomie tätigen oder mittelbar dadurch beschäftigten Eltern ist es im kommenden Jahr nunmehr zunächst probeweise erlaubt, unter Einbeziehung der Wochenenden vor dem 13. Februar 2012 und nach dem 17. Februar 2012 Urlaubszeit mit ihren Kindern verbringen zu können.

Wir sind überzeugt davon, dass der Modellversuch erfolgreich sein und es keine vernünftigen Gründe geben wird, den Inselfamilien eine langfristige Inselferienregelung vorzuenthalten. An der Bereitschaft zu einer wohlwollenden Betrachtung darf auch das Bildungsministerium keine Zweifel aufkommen lassen!

Dass das Ministerium nun Fakten geschaffen und zugunsten der neuen Frühjahrsferien eine Woche der Herbstferien gekappt hat, anstatt zwei Tage Weihnachtsferien, zwei Tage der Osterferien und bewegliche Ferientage zu streichen, wie es von den engagierten Sylter Eltern vorgeschlagen worden war, ist ein Makel, dessen mögliche Folgen bei der späteren Bewertung des Versuchsvorhabens aber nicht zu Lasten der Sylter Familien gewichtet werden darf!“

Die FDP in Nordfriesland und auf Sylt wird zusammen mit Cornelia Conrad (MdL) auch weiter an diesem Thema dranbleiben!

7 Gedanken zu „Termine für das Inselferien-Versuchsvorhaben auf Sylt 2012

  • 27. März 2012 um 18:52
    Permalink

    Wann sind die Frühjahresferien 2013 ??????????????

  • 28. März 2012 um 00:17
    Permalink

    Sehr geehrte Frau Hoppe,

    vielen Dank für ihre Frage! Wir bemühen uns gerade um Informationen zur zukünftigen Handhabung. Sie wissen sicher, dass es in diesem Jahr zunächst ein Probevorhaben war, der es den Sylter Familien erlaubt hat, frühe Frühjahrsferien wahrzunehmen. Wir setzen uns natürlich weiter dafür ein, dass die Sylter Familien in Zukunft regulär in den Genuss dieser Maßnahme kommen – nach Möglichkeit natürlich ohne die dreiwöchigen Herbstferien anzutasten! Wir melden uns, sobald es etwas Neues gibt!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ruediger Kohls
    Schriftführer FDP Nordfriesland
    https://www.fdp-nf.de

  • 20. April 2012 um 09:49
    Permalink

    Warum wird hier eine Abstimmung mit einem Ergebniss 781 Pro zu 747 Kontra einfach missachtet?
    Warum tritt ein Minister Klug den in dieser Abstimmung mit Mehrheit zum Ausdruck gebrachten Willen der Bürger (Eltern) mit Füßen?
    Warum werden die Sylter Eltern vom Minister Klug abgestraft, indem er die Sylter Herbstferien um eine Woche kürzt?
    Was ist mit den Eltern und auch Lehrern die breits im Oktober 2011 Ihre Herbstferien 2012 gebucht haben, sollen die sich etwa strafbar machen und Ihre Kinder vom Unterricht fernhalten?

  • 21. April 2012 um 08:27
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Hansen,

    wir kämpfen dafür, dass die Ferienregelung dem mehrheitlich erklärten Bedürfnis der Sylter Familien gerecht wird und so, wie vor Ort für praktikabel befunden auch realisiert wird! Sie haben unsere volle Unterstützung, es muss einen Weg geben, den Ferientermin insbesondere mit den Prüfungsterminen in Einklang zu bringen!

    Am heutigen Samstag um 14.00 Uhr im Hotel “Sylter Seewolf” in Westerland stellt sich die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Landtag, Cornelia Conrad den Sorgen und Forderungen der Sylterinnen und Sylter, die sich sehr für die “originale” Sylter Ferienregelung stark gemacht hat.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ruediger Kohls
    Schriftführer FDP Nordfriesland
    https://www.fdp-nf.de

  • 15. August 2012 um 13:55
    Permalink

    Sehr geehrte Damen und Herren;
    Unverständlicherweise wurden die sogenannten Frühjahrsferien nach dem angeblich gescheiterten Versuch wieder abgeschafft.Nun hörte ich das man hiergegen Berufung eingelegt hat.Könnten sie mich bitte über den Stand der Dinge informieren.
    Vielen Dank im Voraus und mit freundlichen Grüßen
    Timm Hübner

  • 17. August 2012 um 11:53
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Hübner,
    sehr geehrter Herr Hansen,
    sehr geehrte Frau Hoppe,
    sehr geehrte Sylter,

    wir sind in Gesprächen, den Inselfamilien noch im September den aktuellen Stand auf einer Veranstaltung auf Sylt mitzuteilen. Dazu hat sich die neue bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Anita Klahn, angeboten. Wir werden zeitnah über den Termin informieren!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ruediger Kohls
    Schriftführer der FDP Nordfriesland
    https://www.fdp-nf.de

  • Pingback: Sylter Inselferienregelung: Informationsaustausch mit Anita Klahn am 14. September | FDP Nordfriesland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

84 ÷ = 42