Bewußtseinsschärfung angemahnt: Was das Internet wirklich über Dich weiß

Das Bestreben des Menschen ist es gemeinhin, am Ende seines Lebens wahrnehmbare Spuren in seiner Umwelt hinterlassen zu haben, die der eigenen Existenz ein womöglich nur trügerisches Gefühl der Ewiglichkeit und Unsterblichkeit versichern. Im Zeitalter des Internets geschieht dies mittlerweile ganz unvermittelt, automatisch und oft ohne unser bewußtes Zutun und gereicht dem Nutzer nicht immer zur Ehre. Auf einer Veranstaltung der “Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit” zum Thema Datenschutz im Internet versuchten der Landesbeauftragte für den Datenschutz und Leiter des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holsteins Dr. Thilo Weichert, der Rechtsanwalt und FDP-Landtagsabgeordnete Gerrit Koch sowie der Kommunikationsdesigner Martin Sperling unter den Veranstaltungsteilnehmern das Bewußtsein für den Umgang mit persönlichen Daten im Internet zu schärfen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

52 + = 54