Friedrich-Naumann-Stiftung: Schleswig-Holstein – ein Pflegefall? Pflegefachkräftebedarf im Land der Gesundheit!

Aufgrund Erkrankung von Dr. Heiner Garg muss die Veranstaltung leider abgesagt werden.

Schleswig-Holstein – ein Pflegefall? Pflegefachkräftebedarf im Land der Gesundheit!

Vortrag von Dr. Heiner Garg
stv. Ministerpräsidenten und Ministers für Arbeit, Soziales und Gesundheit Schleswig-Holsteins

Die demografische Entwicklung ist unerbittlich. Die Prognose zeigt auf: Allein die Zahl der Pflegebedürftigen wird landesweit bis 2020 um 34,5 Prozent – von 78.000 auf 104.000 – ansteigen.

Berücksichtigt man darüber hinaus, dass bis 2020 ein zusätzlicher Bedarf allein an examinierten Altenpflegern in Höhe von 4.000 prognostiziert wird, so zeigt dies die Größe der Herausforderung. Der Beruf der Altenpflegerin oder des Altenpflegers ist gerade in Schleswig-Holstein ein Beruf mit Zukunft, denn bei uns leben überproportional viele ältere Menschen. Zudem wächst ihre Zahl ständig, so dass wir von Jahr zu Jahr mehr gut ausgebildete Fachkräfte in der Pflege brauchen.

Wie ist das zu leisten? Was muss getan werden, mit welcher Strategie ist diese Herausforderung zu meistern? Ist die Entwicklung schneller als Politik? Arbeits- und Sozialminister Dr. Heiner Garg wird sich in einem Vortrag zu diesen Fragen äußern und sich Ihren kritischen Fragen stellen.

Moderation

Philipp Schulze-Kölln

Forenleiter der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

[Veranstaltungshinweis mit Online-Anmeldung | als PDF ]

Anmeldung:
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Regionalbüro Lübeck
Fleischhauerstraße 33
23552 Lübeck

E-Mail: beate.felgentraeger@freiheit.org

Ein Gedanke zu „Friedrich-Naumann-Stiftung: Schleswig-Holstein – ein Pflegefall? Pflegefachkräftebedarf im Land der Gesundheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.