Friedrich-Naumann-Stiftung: „Husum 2020 – Die Zukunft nach der Krise“

Hinweis auf Veranstaltung des Regionalbüros Lübeck der Friedrich-Naumann-Stiftung, Montag, 29. März 2010, 19.30 Uhr im Thomas-Hotel Husum

Husum – die graue Stadt am Meer ganz bunt und leer? Die Innenstadt, so ist der Eindruck vieler, verliert mehr und mehr an Attraktivität. Die Innenstadt „vertrocknet“ und die „Grüne Wiese“ blüht. Nirgends sind so viele Menschen anzutreffen, die ihre Einkäufe erledigen wie im Industriegebiet. Die Finanzkrise ist an Husum relativ geräuschlos vorbeigegangen. Ist es also eher ein strukturelles Problem?

An diesem Abend fordert die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit die Bürger auf, mit hochkarätigen Referenten der Stadt zu diskutieren.

Referenten:

Rainer Maaß
Bürgermeister der Stadt Husum

Volker Articus
Vorsitzender der Gesellschaft für Husumer Stadtgeschichte e. V.

Manfred Kamper
Vorsitzender des Vereins „Stiftung zur Erhaltung des Husumer Stadtbildes e. V.“

Peter Cohrs
Vorsitzender der Werbegemeinschaft Husum e. V.

Uwe Th. Siemens
Architekt und Stadtplaner

Moderation:
Hans-Jürgen Vollrath-Naumann
Geschäftsführer Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk

Begrüßung:
Philipp Jensch
Leiter Liberales Gesprächsforum Nordfriesland

[Veranstaltungshinweis mit Online-Anmeldung | als PDF ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.